Sternschnuppern

Wie uneigennützig! Unter dem Motto „Sternschnuppern“ lädt sich Siggi Stern liebgewonnene Kollegen zum Konzert ins Hildesheimer LitteraNova ein. Er macht den Conférencier und dazu gleich die Vorband. Und dann will er bestimmt auch noch das ein oder andere Lied gemeinsam singen…

Nächstes Sternschnuppern-Konzert:

Kommt bald…

Vergangene Sternschnuppern-Konzerte:

Hans Blücher
Akustik-Soul und Schrebergarten-Funk
Fr. 25. August 2017, 20:30 Uhr, Einlass 19:00 Uhr
LitteraNova, Wallstraße 12a, 31134 Hildesheim
Eintritt frei – um Spenden wird gebeten

Zum zweiten Sternschnuppern in diesem Jahr lädt sich Siggi Stern seinen Freund Hans Blücher aus der Dortmunder Nordstadt ein. Der packt seine Gitarre, geht zur Bude um die Ecke und kauft sich eine gemischte Tüte. Mit der Bahn macht er sich auf den Weg nach Hildesheim. Dort singt Hans dann über Schallplatten, Fußball und die große Reise des Daseins. Seine Lieder sind eine hingebungsvolle Liebeserklärung an das Ruhrgebiet. Eine Mischung aus Akustik-Soul und Schrebergarten-Funk mit deutschsprachigen Texten.

Siggi Stern kennt sich auch aus im Norden, zumindest rund um den Hildesheimer Hafen. Hier heißt die Bude zwar Kiosk, doch Kanal bleibt Kanal. Und wenn Hans mitsingt im Refrain, klingt‘s fast nach Südsee…

cuisine-serviervorschlag-c-maxi-mancub_www

cuisine ominös
Zwei-Gesänge-Menü auf dem Campingkocher des Lebens
Fr. 17. Februar 2017, 20:30 Uhr, Einlass 19 Uhr
LitteraNova, Wallstr. 12a, 31134 Hildesheim
Eintritt frei – um Spenden wird gebeten

Auch 2017 lädt sich Siggi Stern liebgewonnene Kollegen ins LitteraNova zum Sternschnuppern ein. Beim ersten Konzert im neuen Jahr wird‘s gleich heiß und fettig, wenn Melvin Haack und Philip Omlor in ihrer „cuisine ominös“ hörbar Leckereien brutzeln. Und weil Küchensänger Siggi Stern auch so manches von der „Herdanziehungskraft“ versteht, wird bei einige Liedern wieder kräftig zusammen gerührt…

Melvin Haack ist unbestritten oberster Chefkoch der gesungenen Buchstabensuppe. Seine Lieblingszutaten sind charmante Albereien, gefühlsduselige Geheimlevel, Pferdeköpfe, Schnurrbrillen, Pornostars, Mortadella und Kamine. Achtung, kann Spuren von Tiefsinn enthalten. Philip Omlor verbindet wie kein zweiter instrumentale Virtuosität, Stimmgewalt und Poesie zu einer musikalischen Gewürzmischung der Extraklasse. Eine Melange aus Akustik-Rock und Chanson, abgeschmeckt mit einer Messerspitze lyrischer Sehnsucht und einem gehörigen Augenzwinkern. Als „cuisine ominös“ bereiten Haack und Omlor ihrem Publikum ein Zwei-Gesänge-Menü auf dem Campingkocher des Lebens!

Pressefoto 02 Holger Saarmann_72dpi

Holger Saarmann
Auf Schleichwegen durch die Jahrhunderte
Fr. 07. Oktober 2016, 20:30 Uhr, Einlass 19 Uhr
LitteraNova, Wallstr. 12a, 31134 Hildesheim
Eintritt frei – um Spenden wird gebeten

Das dritte Sternschnuppern-Konzert kriegt das LitteraNova zum Geburtstag. Für’s gemeinsame Ständchen lädt sich Gastgeber Siggi Stern den Liederpoeten und Liedersammler Holger Saarmann aus Berlin ein. Der hatte ihm zwar vor fast 20 Jahren in Bamberg das WG-Zimmer „weggeschnappt“, danach aber lange Zeit mit ihm sein Lieblingskino geteilt. Davon wird sicher auch zu singen sein, wenn die beiden einige ihrer Stücke zusammen spielen…

Als Lyriker und Komponist führt Holger Saarmann seine Hörer auf Schleichwegen quer durch die Jahrhunderte geradewegs zum Mittelpunkt des Seins. Immer wieder werden seine virtuosen Gitarrenlieder zu Hits auf den Nebenstraßen-Bühnen Berlins, wo sie auf seltene Weise die populären Hörgewohneiten unserer Tage irritieren: Da begegnen sich Dowland und Dylan, Bach und Bacharach. Da verschmelzen Kunstlied und Klezmer, Ballade und Bluegrass. So lässt Holger Saarmann nicht nur Chansonkenner und Folkfreunde aufhorchen; er besteht sogar vor klassisch verwöhnten Ohren. Gemeinsam feierte er bereits Auftritte mit Gerhard Schöne, Manfred Maurenbrecher, Sebastian Krämer, Dota Kehr, Danny Dziuk und anderen namhaften Kollegen seines Genres.

Pressebild_rein_02_www

rein
Aufbruchsmelancholie
Fr. 19. August 2016, 20:30 Uhr, Einlass 19 Uhr
LitteraNova, Wallstr. 12a, 31134 Hildesheim
Eintritt frei – um Spenden wird gebeten

Nach dem gelungenen Auftakt im Mai mit Bamautzky, lädt Siggi Stern nun im August zum zweiten Sternschnuppern-Konzert ein. Mit dem Duo rein aus Dortmund kommen langjährige Weggefährten, mit denen der Hildesheimer Liedermacher zahlreiche Küchen und Wohnzimmer im Ruhrgebiet bespielt hat. Im Gepäck haben Benjamin Kircheis und Torsten Huith ihr aktuelles Live-Album „Aufbruchsmelancholie“ – 13 neue Lieder zwischen Wiedersehen und Loslassen, Ankommen und Abschied nehmen, Schmerz und Euphorie.

„Mit rein betreten Liedermacher und IndiePop-Poeten die Bühne. rein verbinden schlüssige Melodien mit deutschsprachigen Texten und schaffen bei ihren Konzerten stets eine intime Sphäre.“ sagt Martini, Organisator der Abende am elektrischen Kamin in Dortmund. rein sagen: „Kommt mit, nehmt einen Teil von uns, nehmt unsere Ideen, unsere Träume, unsere Zweifel, unsere Lieder und Geschichten und macht sie zu etwas neuem, zu einem Abend voller energiegeladener Stille, voll von fröhlichem Tanz und verträumten Augen!“

Bamautzky_Bandfoto_www

Bamautzky
Lieder für Laute und Leise
Fr. 27. Mai 2016, 20:30 Uhr, Einlass 19 Uhr
LitteraNova, Wallstr. 12a, 31134 Hildesheim
Eintritt frei – um Spenden wird gebeten

Zum Auftaktkonzert von „Sternschnuppern“ kommen Bamautzky. Denn was kann es Schöneres geben als drei Brüder im Geiste, gesegnet mit lieblichem Gesang, bewaffnet mit ein bis zwei Gitarren, Ukulele, Cajón, vielleicht einem Kontrabass und einer Mission: mit handgestrickter Musik die Herzen erwärmen. Zärtlich rocken sie die Bühne mit ihren Liedern für Laute und Leise und entführen in ein Wunderland der Liebe, Triebe und gemischten Gefühle.
Matthias „Matze“ Bamautzky (voc, bs, ukulele, nose flute), Thomas „T.“ Bamautzky (git, ukulele, harp, voc, nose flute) und Peter „Bautzi“ Bamautzky (voc, perc, nose flute) heißen diese drei Teufelskerle. Keine Angst, sie wollen doch auch nur spielen.

Advertisements

Lieder und Aktionen

%d Bloggern gefällt das: